Technische Daten zum Hilfeleistungslöschboot

Die europaweite Ausschreibung im Herbst 2009 erfolgte über die OFD Frankfurt am Main und endete mit dem Ergebnis, dass der Auftrag in Höhe von rund 1,2 Mio. EUR an die einzige hessische Schiffswerft „Fa. Neckar-Bootsbau“ in Neckarsteinach vergeben wurde. Derzeit befindet sich das Boot in der Ausbauphase und wird etwa im Mai 2011 dem Land übergeben.

Das Boot soll im betriebsfertigen Zustand, einschließlich der 3-köpfigen Besatzung und einer Löschstaffel in der Stärke 1/5, (6 Feuerwehrangehörige) eine Geschwindigkeit von mindestens 40 km/h sicher erreichen und eine Wasserverdrängung von ca. 22 t nicht überschreiten. Es muss alle Anforderungen auch für den Einsatz im Explosionsbereich ermöglichen und innerhalb von 35 Minuten jeden Punkt des Einsatzbereiches erreichen.

Allgemeine Technische Daten

  • Länge über alles: 14,99 m
  • Breite über alles: 5,00 m
  • Höchster Festpunkt über Wasserlinie: ca. 4,50 m
  • Tiefgang im betriebsfertigen Zustand: ca. 0,80 m
  • Wasserverdrängung: ca. 22,00 m3
  • Geschwindigkeit mind. 40 km/h
  • Schiffstechnische Besatzung: Bootsführer, Bootsmann, Decksmann
  • Feuerwehrtechnische Besatzung: Staffel 1/5

Einsatzzweck und -aufgaben

Menschenrettung

  • Rettung von Menschen bei Schiffsunfällen und –bränden
  • Personensuche
  • Rettung von Menschen aus dem Wasser
  • Unterstützung des Rettungsdienstes

Brandbekämpfung

  • Brandbekämpfung bei Schiffsbränden im Außen- und Innenangriff
  • Wasserversorgung bei einer Brandbekämpfung im Hafenbereich oder im ufernahen Bereich

Hilfeleistungen

  • Hilfeleistung beim Austritt gefährlicher Stoffe
  • Niederschlagung von Gefahrstoffwolken
  • Lenzeinsätze
  • Transport und Bereitstellung besonderer Einsatzmittel
  • Ausleuchtung von Einsatzstellen
  • Bereitstellung elektrischer Energie
  • Arbeitsplattform

----------
----------

Stand: April 2011

Zurück